Rechtsanwalt, Fachanwalt für Erbrecht, Obrigheim bei Mosbach
08.04.2013

Patientenverfügung nur für sich selbst möglich

Nach der Rechtsprechung und der Gesetzeslage ist das nicht möglich: Die Errichtung einer Patientenverfügung ist stets höchstpersönlich und eine Stellvertretung nicht zuläassig. 
Das bedeutet, dass Geschäftsunfähige solche Verfügungen nicht durch Dritte, z.B. ihre Eltern, Vorsorgebevollmächtigte oder gesetzliche Betreuer erstellen lassen können. 

Praxistipp für Sie: 

Vorsorge tut Not. Errichten Sie Ihre Patientenverfügung in gesunden Tagen selbst. Wenn jemand im Alter dazu nicht mehr in der Lage ist, z.B. wegen Demenz, können das die Familienmitglieder nicht "übernehmen". 
Gleiches gilt für eine Vorsorgevollmacht. Wir unterstützen Sie dabei!





← zurück

Sie benötigen ein Testament?

Oder Sie haben ein erbrechtliches Anliegen? Sprechen Sie mich an.

Wolfgang Roth
Fachanwalt für Erbrecht, Testamentsvollstrecker, Nachlasspfleger

Tel.: +49 6261 671100

Kontakt

Aktuelle Publikationen

In Kooperation mit:

Fachanwälte für Erbrecht Testamentsvollstrecker, Testamentsvollstreckung Mediation im Erbrecht
Empfohlen durch:

WWF Christoffel Blindenmission Verband Wohneigentum e.V. OM Deutschland GBA Ships Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg e.V. Geschenke der Hoffnung
Diese Website nutzt Cookies, um die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen